Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap
Celebes-Halbschnäbler

Celebes Halbschnäbler / Halbschnabelhecht

Nomorhamphus liemi Vogt, 1978


Synonyme: --

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Hornhechtverwandte (Beloniformes)
Unterordnung: Belonoidei
Familie: Halbschnäbler (Hemirhamphidae)
Unterfamilie: Zenarchopterinae Fowler, 1934
Größe: 7 - 10 cm
Erreichbares Alter: --*
Geschlechts-
unterschied:
M kleiner u. haben zu Begattungsorgan umgewandelte Anale, das Andropodium
Ersteinführung --
Futter: Insektenfresser
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: oben
Sozialverhalten: Haremshaltung
Nachzucht: Lebendgebärend
Bemerkung: springt gerne!
Celebes / Sulawesi
Herkunft: Hochland von Celebes / Sulawesi
Biotop: --
Temperaturen: 24 - 26°C
pH-Wert: 6 - 7,5
Gesamthärte: 5 - 12°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von -- € bis -- € (bei -- Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Nomorhamphis liemiDen Celebes-Halbschnäbler sollte man in einem dicht bepflanzten Aquarium mit stärkerer Strömung halten. Dieses sollte, da er gerne springt zudem gut abgedeckt sein.

Dieser dämmerungsaktive Jäger stellt in der Natur vornehmlich Anflugnahrung (Insekten) nach. Auch wenn er Trockenfutter nicht verschmäht, sollte er regelmäßig mit Insekten gefüttert werden, um gesund zu bleiben und sich richtig zu entwickeln. Er bevorzugt verkratutete Becken.

Nach einer Tragzeit von 8 Wochen bringen die Weibchen maximal 15 eineinhalb Zentimeter große Jungfische zur Welt, die mit entsprechend kleinem Lebendfutter aufgezogen werden. Man sollte aber die Eltern zur Geburt von den anderen Tieren separieren und die Jungen dann getrennt aufziehen, da sie sonst leicht selbst zur Beute ihrer Eltern werden.

WeibchenEr verhält sich gegenüber anderen nicht zu kleinen Fischen recht friedlich, Jungfische können recht schnell den Speiseplan dieser Tiere erweitern.

Das Bild links oben zeigt ein Männchen, das rechts das Weibchen.

Bilder: Anika Börries

 


Unterarten / Zuchtformen:

N. liemi liemi (schwarzer Celebes-Halbschnäbler)
Celebes-Halbschnäbler N. liemi snijdersi (Snijders Halbschnabelhecht / roter Celebes-Halbschnäbler)

 

 

Weiterführende Literatur:

folgt noch

 

Weiterführende Links (extern!):

Der schwarze Celebes-Halbschnäbler, Nomorhamphus liemi liemi, Vogt 1978  

 


Diese Artbeschreibung wurde am 29.10.2006 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de