Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Schwarzer Neon / Schwarzer Flaggensalmler

Hyphessobrycon herbertaxelrodi Géry, 1961


Synonyme: --

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Salmlerähnliche Fische (Characiformes)
Unterordnung: Salmlerartige (Characoidei)
Familie: Salmler (Cyprinidae)
Unterfamilie: Tetragonopterinae
Größe: 4 cm
Erreichbares Alter: ca. 9 Jahre*
Geschlechts-
unterschied:
W kräftiger
Ersteinführung 1960
Futter: Lebend- und Trockenfutter
Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)
Beckenbereich: oben
Sozialverhalten: Schwarmfisch (ab 10 Tiere)
Nachzucht: Freilaicher
Bemerkung: --
Mato Grosso, Rio Taquary
Herkunft: Mato Grosso, Rio Taquari bei Coxim
Biotop: Uferbereich torfwassergefüllter Flüsse
Temperaturen: 23 - 28°C
pH-Wert: 5,5 - 7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 0,70 € bis 1,50 € (bei 41 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Dieser Fisch liebt den Uferbereich torfwasserführender Flüsse und dazu ruhige Mitbewohner.

Einzelne Paare laichen nicht so willig und scheinen wählerisch hinsichtlich des Partners. Bei Schwarmhaltung laichen die Tiere aber im Gesellschaftsbecken auch in zur Zucht ungeeignetem Wasser.

Problematischer ist die Aufzucht der winzigen Jungfische, die in den ersten fünf Tagen nach dem Freischwimmen Rotatorien (als Ersatz sind auch Pantoffeltierchen möglich) benötigen, ehe sie Nauplien bewältigen. So angefüttert Jungtiere wachsen recht schnell und erreichen die handelsübliche Größe bereits nach 6—7 Wochen. Die Geschlechtsreife tritt jedoch recht spät, nicht vor 10—12 Monaten (Männchen) ein, so daß viele Zuchtversuche an zu jungen Männchen scheitern.

Allgemeines: 1961 als „Schwarzer Neon" eingeführt und von Franke, Gera, zuerst gezüchtet. In den darauffolgenden Jahren nur vereinzelte Zuchterfolge mit stark verschobenen Geschlechterverhältnissen (fast ausschließlich Männchen oder auch überwiegend Weibchen), gegenwärtig aber reichlich vorhanden und weit verbreitet.

Textquelle (ab 2. Absatz): www.aqua-terra-net.de; Bilder: Anika Börries

 


Unterarten / Zuchtformen:

  keine bekannt

 

Weiterführende Literatur:

Bydzoysky, V. (2003), Neonsalmler, ISBN 3898600122

Hoffmann, P.; Hoffmann, M. (2000), Salmler, ISBN 3800174936

Stallknecht, H. (1994), Man nennt sie Salmler, ISBN 3897451174

Stallknecht, H. (2000), Wer weiß was über Neons & Co., ISBN 3897451808

 

Weiterführende Links (extern!):

  folgen noch

 


Diese Artbeschreibung wurde am 29.10.2006 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de