Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Rotaugen-Moenkhausia / Rotaugensalmler

Moenkhausia sanctaefilomenae (Steindachner, 1907)


Synonyme: Tetragonopterus sanctae Filomenae Steindachner, 1907;
Tetragonopterus sanctaefilomenae Steindachner, 1907;
Moenkhausia sanctae-filomenae (Steindachner, 1907);
Moenkhausia australis;
Moenkhausia filomenae;
Poecilurichthys agassizi

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Salmlerähnliche Fische (Characiformes)
Unterordnung: Salmlerartige (Characoidei)
Familie: Salmler (Characidae)
Unterfamilie: Tetragonopterinae
Größe: 7 cm
Erreichbares Alter: ca. 9 Jahre*
Geschlechts-
unterschied:
W runder/fülliger
Ersteinführung 1914 durch Kropac
Futter: Lebend- und Trockenfutter
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: oben / mitte
Sozialverhalten: Schwarmfisch (ab 10 Tiere)
Nachzucht: Freilaicher
Bemerkung: --
Einzugsgebiete des Rio Paraguay und Rio Paranahyba
Herkunft: Rio Parnaiba, Rio Sao Francisco, Rio Paraguay und Rio Madeira
Biotop: Uferzone von Flüssen
Temperaturen: 20 - 28°C
pH-Wert: 5,5 - 8,5
Gesamthärte: < 25°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 0,90 € bis 1,70 € (bei 26 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Der Rotaugen Moenkhausia ist ein friedlicher, aber sehr lebhafter Fisch, der Verstecke liebt und in der Natur die Uferzone von Flüssen wohnt. Für große Aquarien eignet sich auch die sehr nah verwandte Art M. oligolepis, die fast genau so aussieht, aber 12 cm groß wird. Auf Grund seines südlichen Verbreitungsgebietes sollten die Fische nicht das ganze Jahr über zu warm gehalten werden. Optimal ist eine Haltung bei Zimmertemperatur.

Moenkhausia sanctaefilomenaeHinweise zur Zucht: Schwarmfisch der oberen Regionen eines Salmlerbeckens, dessen Zucht mitunter zu Tausenden gelingt, meist aber daran scheitert, daß die Weibchen hartnäckig keinen Laich ansetzen. Es ist inzwischen erwiesen, daß sowohl Mückenlarven- und Insektenschrotfütterung als auch pflanzliche Zukost innerhalb sehr kurzer Zeit zu starkem Laichansatz führen. Geräumige Zuchtbehälter erlauben den Ansatz von kleinen Gruppen (3—4 Männchen mit 2—3 Weibchen). Ansatz von Einzelpaaren oft vergebens.

Zuchtbedingungen: dGH bis 10°, pH 6—7, Temperatur 25—28 °C. Jungfische schlüpfen nach spätestens 40 Stunden und sind sehr empfindlich gegenüber Wassertrübungen. Das Wachstum ist rasch, häufige Wasserwechsel erforderlich.

Allgemeines: Laut Literatur erst 1956 eingeführt, jedoch finden sich im „Kuhnt-Katalog" von 1923, S. 172, eine Zeichnung von Arnold aus dem Jahre 1913 sowie eine Aufnahme, S. 174, die möglicherweise M. s. filomenae zeigen. 1966 konnte eine albinotische Zuchtform importiert werden, die sich jedoch nicht fortgepflanzt zu haben scheint und wieder verschwunden ist.

Textquelle zum Teil: www.aqua-terra-net.de; Bilder: Anika Börries

 


Unterarten / Zuchtformen:

  keine bekannt

 

Weiterführende Literatur:

Hoffmann, P.; Hoffmann, M. (2000), Salmler, ISBN 3800174936

Stallknecht, Helmut (1994), Man nennt sie Salmler, ISBN 3897451174

 

Weiterführende Links (extern!):

  folgen noch

 


Diese Artbeschreibung wurde am 10.05.2007 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de