Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Querbandhechtling

Epiplatys dageti dageti Poll, 1953


Synonyme: Aplocheilichthys spilauchen (non Duméril, 1861);
Haplochilus sexfasciatus (non Gill, 1863);
Epiplatys sexfasciatus (non Gill, 1863);
Poecilia sexfasciata Peters, 1864;
Lycocyprinus sexfasciatus (Peters, 1864);
Haplochilus infrafasciatus (non Günther, 1866);
Panchax chaperi (non Sauvage, 1882);
Haplochilus chaperi (non Sauvage, 1882);
Epiplatys chaperi (non Sauvage, 1882);
Epiplatys dageti Poll, 1953;
Aplocheilus dageti (Poll, 1953);
Epiplatys dageti monroviae (non Arnoult & Daget, 1965)

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung: --
Familie: Eierlegende Zahnkarpfen (Cyprinodontidae)
Unterfamilie: --
Größe: 7 cm
Erreichbares Alter: ca. 5 Jahre *
Geschlechts-
unterschied:
W mit abgerundeten unpaaren Flossen
Ersteinführung 1908 durch Siggelkow
Futter: Lebend- und Trockenfutter
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: oben
Sozialverhalten: Haremshaltung
Nachzucht: Haftlaicher an feingliedrigen Pflanzen
Bemerkung: Meist nur bei der DKG erhältlich
Liberia bis Ghana in den Küstensümpfen
Herkunft: Von der Gegend um Monrovia (Liberia) über das südliche Côte d'Ivoire bis nach Südwestghana
Biotop: küstennahe, verkrautete Gewässer mit Schwimmraum
Temperaturen: 21 - 28°C
pH-Wert: 6 - 7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 1,40 € bis 4,40 € (bei 8 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Der Querbandhechtling liebt verkrautete Gewässer mit Schwimmraum. Er wird im Alter aggressiv und sollte nicht mit kleinen Fischen zusammengehalten werden. Für eine artgerecht Haltung sind Schwimmpflanzen, unter denen sich die Fische verstecken können, unabdingbar.

QuerbandhechtlingHinweise zur Zucht: Für das Gesellschaftsbecken sehr gut geeigneter Oberflächenfisch, der in kleinen Schwärmen gehalten werden sollte, in denen die Weibchen überwiegen. Laicht ständig in Oberflächennähe, so daß Schwimmpflanzen (z. B. Riccia) fast immer Eier enthalten. Bei systematischer Zucht ein Männchen mit zwei bis drei Weibchen ansetzen, kräftig füttern (Mückenlarven, Jungfische, Enchyträen).

Sehr produktiv züchtbar bis zu Wasserwerten von 12° GH, pH um 7, Temperatur um 25 °C. Eier recht klein, Jungfische schlüpfen nach sieben bis vierzehn Tagen und benötigen in den ersten Tagen kleines Staubfutter, um gut und schnell heranzuwachsen. Nach drei Monaten bei guter Fütterung schon fortpflanzungsfähig, ausgewachsen aber erst später. Oft stark verschobenes Geschlechterverhältnis, reine Männchen- wie auch Weibchennachzuchten möglich. Ursachen sind bisher nicht befriedigend geklärt.

Allgemeines: 1908 ersteingeführt und durch Fehlbestimmung bei uns bis 1967 als E. chaperi (Sauvage 1882) angesehen. Klärung durch Daget und Arnoult (1965), nachdem schon Scheel und Clausen 1962/63 die Problematik erkannten. Demnach ist der bei uns als E. sheljuzhkoi Poll 1953 verbreitete Fisch der von Sauvage beschriebene E. chaperi. Von E. dageti existieren zwei Unterarten, E. dageti dageti und E. dageti monroviae.

Textquelle zum Teil: www.aqua-terra-net.de; Bilder: Manuel Härter

 


Unterarten / Zuchtformen:

E. dageti dageti (Weibchen haben schwarze, paralell zum Körper verlaufende Linie in der Afterflosse)
E. dageti monroviae - Monrovia-Hechtling / Rotkehlhechtling
(leuchtend rot-organe Kehle + Untenschwert)

 

Weiterführende Literatur:

Gutjahr, A. (2002): Der Querbandhechtling - ein Killi für's Gesellschaftsaquarium. In: Aquaristik Fachmagazin Nr. 165, S. 66, 67

 

Weiterführende Links (extern!):

www.killifische.at www.dkg.killi.org

 


Diese Artbeschreibung wurde am 29.10.2006 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de