Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Fahnenkärpfling / Segelkärpfling

Poecilia velifera (Regan, 1914)


Synonyme: Mollienesia velifera Regan, 1914

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung: --
Familie: lebendgebärende Zahnkarpfen (Poeciliidae)
Unterfamilie: Poeciliinae
Größe: M: 12cm; W 18 cm
Erreichbares Alter: ca. 6 Jahre*
Geschlechts-
unterschied:
Gonopodium und große Dorsale beim M
Ersteinführung 1913 durch Kropac
Futter: Allesfresser, Lebend- und Trockenfutter (Pflanzliche Beikost ist jedoch sehr wichtig)
Aquarium: min. 120 cm (ca. 240 - 300 l)
Beckenbereich: --
Sozialverhalten: Gruppenhaltung (ab 5 Tiere)
Nachzucht: Lebendgebärend
Bemerkung: --
Mexiko
Herkunft: Mexiko: Küstenzone der Halbinsel Yukatan
Biotop: Flußbiotop mit viel Platz
Temperaturen: 25 - 28°C
pH-Wert: 7,5 - 8,5
Gesamthärte: 15 - 30°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 3,00 € bis 5,80 € (bei 27 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Diese Fische brauchen ein Flußbiotop mit viel Platz, in dem sie hauptsächlich nach Algen suchen. Zur optimalen Entwicklung brauchen sie warmes klares Wasser mit einer kräftigen Strömung. Sie sind sehr empfindlich gegenüber biologischen Störungen im Aquarium und sollten deshalb auf keinen Fall in zu kleinen oder überbesetzten Aquarien gehalten werden.

imponierendes MännchenHinweise zur Zucht: Sehr große Behälter, Temperatur über 25—30 °C, hartes Wasser, reichlich pflanzliche Nahrung neben dem üblichen Futter.

Erwachsene Weibchen werfen in Abständen von sechs bis zu acht Wochen über 100 sehr große schnellwüchsige Jungfische, die zur Aufzucht neben reichlichem Futter großen Schwimmraum benötigen, um innerhalb eines Jahres zu einer Größe von zehn cm heranzuwachsen, Unter den Männchen gibt es Spätentwickler, die erst nach zwei bis drei Jahren die volle Pracht ihrer Rückenflosse entwickeln und erst kurz vorher das Gonopodium bilden.

Allgemeines: 1913 eingeführt. Rosen & Baily (1963) sind der Auffassung, daß die drei hochflossigen Arten P. (M.) latipinna Lesüur 1821, P. (M.) petenensis Günther 1866 und die behandelte Art möglicherweise eine Art darstellen oder aber Abkömmlinge einer gemeinsamen Ausgangsform mit zusammenhängenden Verbreitungsgebiet sind.

Textquelle ab erstem Absatz: www.aqua-terra-net.de

Bilder: Anika Börries, John Fichtler

 


Unterarten / Zuchtformen:

Black Molly
Albino-Forum (rote Augen)

 

Weiterführende Literatur:

Jacobs, K. (1969), Die Lebend-Gebärenden Fische der Süssgewässer, ISBN: B0000BRRW1

 

Weiterführende Links (extern!):

www.lebendgebaerende.de www.dglz.de

 


Diese Artbeschreibung wurde am 30.10.2006 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de