Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Flaggenbuntbarsch / Schwanzfleckenbuntbarsch

Cryptoheros spilurus (Günther, 1862)


Synonyme: Heros spilurus Günther, 1862;
Archocentrus spilurus (Günther, 1862);
Archocentrus spilurum (Günther, 1862);
Cichlasoma spilurum (Günther, 1862);
Cichlasoma cutteri Fowler, 1932

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Barschartige Fische (Perciformes)
Unterordnung: Lippfischartige (Labroidei)
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlasomatinae
Größe: M:12, W:8 cm
Erreichbares Alter: --*
Geschlechts-
unterschied:
Spitze Rücken- und Bauchflosse sowie stärkere Färbung
Ersteinführung 1964 (?)
Futter: Lebend- und Gefrierfutter (auch Flocken- und Pflenzenfutter)
Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich: unten / mitte
Sozialverhalten: Monogam
Nachzucht: Höhlenbrüter/Haftlaicher, Vater- Mutterfamilie
Bemerkung: --
Guatemala
Herkunft: Atlantikküste, vom Belize River bis zum Rio Aguan in Honduras.
Biotop: Flusslandschaft mit vielen Höhlen.
Temperaturen: 22 - 27°C
pH-Wert: 6,8 - 8,0
Gesamthärte: dH bis 15°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 4,60 € bis 7,00 € (bei 5 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Da diese Art zwar revierbildend, aber dennoch sehr friedlich ist, läßt sie sich gut mit anderen friedlichen, ähnlich großen Fischen vergesellschaften. Es sollten reichlich in sich abgeschlossene Höhlen im Aquarium zur Verfügung stehen.

Auch im Bezug auf die Bepflanzung des Beckens sind sie recht unkompliziert, da sie, außer zur Paarungszeit, nicht im Boden wühlen. Dennoch sollten stabile Pflanzen, wie Sagitarien, Javafarn und Vallisnerien im Aquarium sein.

Die ca. 300 Eier werden in Höhlen abgelegt und wie die Jungfische vom Weibchen in eine Laichgrube überführt, wo sie dann von beiden Eltern bewacht werden. Die Jungfische werden dann mit jungen Artemia und Algen aufgezogen.

 


Unterarten / Zuchtformen:

  keine bekannt

 

Weiterführende Literatur:

Stawikowski, Rainer; Werner, Uwe (1985), Die Buntbarsche der neuen Welt - Mittelamerika

Stawikowski, Rainer; Werner, Uwe (1998), Die Buntbarsche Amerikas, Band 1

Staeck, Wolfgang; Linke, Horst (1992) Große Cichliden, amerikanische Cichliden II

 

Weiterführende Links (extern!):

  folgen noch

 


Diese Artbeschreibung wurde am 09.01.2007 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de