Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Flaggenbuntbarsch

Mesonauta festivus (Heckel, 1840)


Synonyme: Arcara festiva;
Chromys acora;
Cichlasoma festivum;
Cichlasoma insigniae;
Cichlasoma insignis;
Mesonauta festiva (Heckel, 1840);
Mesonauta festivum (Heckel, 1840);
Heros festivus Heckel, 1840

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Barschartige Fische (Perciformes)
Unterordnung: Lippfischartige (Labroidei)
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlasomatinae
Größe: 10 - 15 cm
Erreichbares Alter: --*
Geschlechts-
unterschied:
W kleiner, M ausgezogenere Flossen
Ersteinführung 1908 durch Reichelt
Futter: Lebend-, Pflanzen- und Trockenfutter (kleine Fische!)
Aquarium: min. 100 cm (ca. 160 - 200 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: --
Nachzucht: Offenbrüter auf Steinen, Pflanzen u.ä.
Bemerkung: Laut den "Heidelberger Beschlüssen zum Tierschutz im Zoofachandel" für Aquarien nur bedingt geeignet.
Guatemala, auf die Seen Amatitlan und Alitlan beschränkt
Herkunft: Rio Paraná-Becken, Rio Paraguay Zuflüsse in Brasilien und Paraguay; Amazonasbecken, Rio Guaporé (Brasilien und Boliven), Madre de Dios (Peru), Mamoré (Bolivien), Rio Jamari und Tapajós (Brasilien) Zuflüsse.
Biotop: trübe, pflanzenreiche, langsamfließende Gewässer
Temperaturen: 23 - 26°C
pH-Wert: 6 - 8
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 2,30 € bis 5,10 € (bei 10 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

FlaggenbuntbarschDiese Art kommt zusammen mit dem Skalar in Südamerika vor, hat also ähnlich Ansprüche an das Becken, in dem er gepflegt werden soll.

So sollte das Aquarium dicht bepflanzt sein und das Wasser sollte optimaler Weise über Torf gefiltert werden.

Stimmt das Umfeld, so stellt sich Nachwuchs meist von alleine ein. Schwimmt dieser nach einigen Tagen frei, so kann er mit Artemia und später entsprechend größerem Futter großgezogen werden.

Bilder: Anika Börries

 


Unterarten / Zuchtformen:

  keine bekannt

 

Weiterführende Literatur:

folgt noch

 

Weiterführende Links (extern!):

  folgen noch

 


Diese Artbeschreibung wurde am 09.01.2007 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de