Das Zierfischverzeichnis
 
Forum | Galerie | Linkdatenbank | Presse | Ihre Meinung | Impressum | Sitemap

Blaubarsch

Badis badis (Hamilton, 1822)


Synonyme: Labrus dario Hamilton, 1822;
Labrus badis Hamilton, 1822;
Badis dario (Hamilton, 1822);
Badis buchanani Bleeker, 1853;
Badis badis assamensis Ahl, 1937;
Badis badis burmanicus Ahl, 1937;
Badis badis bengalensis Tomey, 2000

Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Fische (Pisces)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Barschartige Fische (Percoidei)
Familie: Nanderbarsche (Nandidae)
Unterfamilie: Badinae
Größe: 8 cm
Erreichbares Alter: ca. 2,5 Jahre *
Geschlechts-
unterschied:
M kräftiger gefärbt und besitzt wesentlich größere Flossen
Ersteinführung 1904 durch Stüve
Futter: Lebend- und Trockenfutter
Aquarium: min. 120 cm (ca. 240 - 300 l)
Beckenbereich: unten
Sozialverhalten: Paarbildend
Nachzucht: Höhlenbrüter
Bemerkung: --
Pakistan, Indien, Nepal, Bangladesch, Myanmar und Bhutan
Herkunft: Pakistan, Indien, Nepal, Bangladesch, Myanmar und Bhutan (stehende Gewässer)
Biotop: Stehende Gewässer
Temperaturen: 24 - 26°C
pH-Wert: 6,0 - 8,0
Gesamthärte: dH 5,0 - 19,0
Karbonathärte: --

Durchschnittliche Preise im Handel:
Preise im Ø von 2,00 € bis 5,20 € (bei 9 Einzelpreisen)*
(Zuchtform und Größe können sich auf den Preis auswirken, diese Angaben dienen nur als grobe Orientierung! In Einzelfällen (Wildfänge, bes. Zuchtformen etc.) können die Preise auch deutlich anders liegen!)

Die Tiere fühlen sich in einem reichlich bepflanzten, abgedunkelten Aquarium mit ausreichend Höhlen und ruhigen Beifischen am wohlsten. Dann zeigen die Männchen auch die meiste Zeit ihre Prachtzeichnung. Gegen Artgenossen verteidigen sie ihr Revier, sind aber gegen andere Fische relativ friedlich.

Werden die Tiere mit ausreichend Lebendfutter versorgt, kann auch mit Nachwuchs gerechnet werden. Das Weibchen legt die Eier an eine ihr geeignet erscheinende Höhle, die dann vom Männchen bewacht wird. Die nach drei Tagen geschlüpften Jungtiere werden vom Männchen weiter bewacht und können mit jungen Artemia aufgezogen werden. Temperaturschwankungen (z.B. durch Wasserwechsel) sollten vermieden werden.

 


Unterarten / Zuchtformen:

B. badis bengalensis

 

Weiterführende Literatur:

Stallknecht, H. (2002), Badis badis bengalensis - Ein idealer Fisch für kleine Aquarien; In: Aquaristik Fachmagazin Nr. 163, S. 58 - 60

Schäfer, F. (2000), Badis-Lebensräume in Westbengalen; In: DATZ Nr. 53 (5), S. 12 - 16

 

Weiterführende Links (extern!):

  folgen noch

 


Diese Artbeschreibung wurde am 09.01.2007 aktualisiert. Die verwendeten Quellen sind in der Bibliographie aufgeführt. Bei Fragen melden Sie sich bitte im Forum. (Bitte die Art angeben!)

 

* Mitmachen!

Wenn Sie was zu den Statistiken (erreichtes Alter inzwischen verstorbener Exemplare oder den Preisen) beitragen möchten, können Sie sich hier eine Tabelle runterladen, die Sie dann bitte entsprechend ausgefüllt an mich zurückschicken oder Sie schicken mir einzelne Peise einfach per E-Mail direkt zu. Die ausgewerteten Daten in einer Übersichtstabelle kann bei mir erfragt werden. (In der Adresszeile "_at_" durch "@" ersetzen)

zurück
top
vorwärts

Soweit nicht anders gekennzeichnet, liegt das Urheberrecht seit 2001 für Texte und Graphiken bei Anika Börries. Verstöße werden verfolgt!
www.aboerri.es - www.zierfischverzeichnis.de - galerie.zierfischverzeichnis.de - links.zierfischverzeichnis.de - www.zfv-forum.de